`ZOONpoliticon´,`Judith und Salome´ und `der Talisman´(seit 2019) Gemaltes Kaddisch (seit 2017) Der Winterkönig im Schlamm der Kunst (2017) Die heilige Ursula (2012-2013) Salon Arendt (2013) Die Acephalen (ohne Haupt/die Kopflosen) (2013-2016) Wer Friedrich hat, hat die Kunst (2010)  Pina Bausch (2009-2011) 6 x Selbst (1999-2012) Das Herz springt in der Brust (2002-2004) Das Deutsche Haus (2001-2005) Für meinen Vater (1998 - 2001) Portrait Zeichnung Performance Glas Fayence Biografie Literatur Presse Kontakt Kunst am Bau Impressum

Marion Anna Simon Gemaltes Kaddisch

reihe cantz | contemporary


Einblick ins Buch (PDF)

Eine Künstlerin malt das Kaddisch. In 333 Selbstporträts wagt Marion Anna Simon eine ungewöhnliche Niederschrift des jüdischen Gebetes im Zeichen der Trauer. 

Am 7. Januar 2017, einen Tag nach dem Tod ihrer Mutter, beginnt Marion Anna Simon mit der Arbeit an ihrem gemalten Kaddisch. Was zunächst als ganz persönliche Trauerarbeit einsetzt, entwickelt sich schnell zu einem künstlerischen Konzept: 333 gemalte und gezeichnete Selbstporträts entstehen innerhalb von elf Monaten – in täglicher Aufzeichnung, mit Acryl und Aquarell, Bleistift und Kugelschreiber, Ölkreide und Pastell, auf Papier und Leinwand, Tapete und Karton, in linierte Schulhefte und billige Notizblocks. Marion Anna Simons Zyklus erforscht das eigene Gesicht als Ort der Trauer und Selbstvergewisserung, er dokumentiert jenseits des jüdischen Bilderverbotes und der patriarchalischen Zuschreibungen an die Söhne ein künstlerisches Ritual in der Tradition des Heiligungsgebetes zum Totengedenken. 

Der Band erscheint begleitend zur Ausstellung im mittelalterlichen Judenhof und Museum SchPIRA, Speyer, vom 25. Mai bis 21. Juni 2019.

Marion Anna Simon  Gemaltes Kaddisch 2018, 

Künstlerbuch und Multiple, DIN A5, 335 Seiten


Einblick ins Buch (PDF)


Das Kleine hat künstlerischen Wert und kommt auch der Sache an sich entgegen. Die Publikation ist ein reines Künstlerbuch. Die 333 Portraits der 333 Tage sind gebündelt und fortlaufend als Bilderbuch gedruckt. Kein wissenschaftlicher Katalog. Mehr wie ein Gebetbuch. Wo sonst die Gebete finden sich hier die Bilder.

Fortlaufend, skizzenhaft, entsprechend der Entstehung der Portraits. Es bewegt sich zwischen einer künstlerischen Arbeit und einer seriellen Publikation.

Marion Anna Simon Der Winterkönig im Schlamm der Kunst


Publikation zu gleichnamiger Ausstellung in der Stadtgalerie Alte Feuerwache im Stadtmuseum Amberg, Juni 2017

von Marion Anna Simon

Hg. Kulturreferat der Stadt Amberg, erschienen im Wienand - Verlag, Köln

Mit Beiträgen von Marietta Franke, Michaela Grammer, Fotini Ladaki, Dietmar Schuth und Annette Ruttmann


72 Seiten, 65 farbige Abb., 22,5 x 28,5cm, gebunden

Preis: EUR 24,80 (SFr 31,40) 

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten

ISBN 978-3-86832-395-5

Wienand Verlag, Köln

Marion Anna Simon Gewehr bei Pinsel


Veröffentlicht im Rahmen der Ausstellung  Gewehr bei Pinsel im Palais Hisch, Kunstverein Schwetzingen, 2015 

Autoren: Dr. Dietmar Schuth 

Paperback deutsch 24 S.

SPRINGHOUSE 2014, Marion Anna Simon  Fürstenzug


Die Publikation erscheint im Rahmen des Residency - und Ausstellungsprojektes springhouse 2014, Dresden,  18.-25.Mai 2014 , herausgegeben von Anna Bründl & Sven Christian Schuch. 

Paperback englisch/deutsch 78 S. 

ISBN 9-78-3-00-048139-0

Marion Anna Simon Stille Nacht 


Kunstverein Schwetzingen in der Schlosskapelle


Katalog zur Ausstellung, 24 zeitgenössische KünstlerInnen zum Thema Weihnachten in der Schlosskapelle – 4. bis 21. Dezember 2014

Autor Dr. Dietmar Schuth. 

Paperback deutsch, 28 Seiten

Marion Anna Simon Die hl. Ursula, 2012 – 2013 


Ein Kunstprojekt mit den SchülerInnen der 

Erzbischöflichen Ursulinenrealschule, Köln 

Texte von Norbert Kessler, Dr. Marc Steinmann, 

Angelika Ockel, Dirk Peters, 

Marion Anna Simon und den SchülerInnen

Marion Anna Simon  Wer Friedrich hat, hat die Kunst.


Veröffentlicht im Rahmen der Ausstellung  Wer Friedrich hat, hat die Kunst. Im Kunstverein Worms 2010 

Autoren: Fotini Ladaki, Dietmar Schuth, Petra Simon 

Paperback deutsch, 38 S.

Marion Anna Simon  Selbst .


Kunsthalle Arbon Schweiz, Halle 15, Köln und Kunstraum Syltquelle, 2009 

Autoren: Marietta Franke, Klaus Gallwitz, Fotini Ladaki, Fabian Meier, Janine Schmutz 

Veröffentlicht von dem Verlag der Galerie Epikur Wuppertal, 2009 

Paperback englisch/deutsch 96 S. 

ISBN: 978-3-925489-80-0

Marion Anna Simon  Das Herz springt in der Brust .


Zeichnung Text, Glas, Malerei

Veröffentlicht nach meinem Stipendium des Landes Rheinland-Pfalz, 2004

Autor: Marietta Franke 

Paperback deutsch

Menschen und Orte

Marion Anna Simon


Für meinen Vater .


Amtsgericht und Kreismuseum Bitburg-Prüm, 2000 

Autoren:  Marietta Franke, Burkhard Kaufmann, Werner von Schichau 

Paperback deutsch

`ZOONpoliticon´,`Judith und Salome´ und `der Talisman´(seit 2019) Gemaltes Kaddisch (seit 2017) Der Winterkönig im Schlamm der Kunst (2017) Die heilige Ursula (2012-2013) Salon Arendt (2013) Die Acephalen (ohne Haupt/die Kopflosen) (2013-2016) Wer Friedrich hat, hat die Kunst (2010)  Pina Bausch (2009-2011) 6 x Selbst (1999-2012) Das Herz springt in der Brust (2002-2004) Das Deutsche Haus (2001-2005) Für meinen Vater (1998 - 2001) Portrait Zeichnung Performance Glas Fayence Biografie Literatur Presse Kontakt Kunst am Bau Impressum